Steuerstrafrecht

Rechtsanwalt für Steuerstrafrecht: Thomas Heimbürger unterstützt Mandanten in Steuerstrafverfahren

Sind Sie wegen des Tatverdachts der Steuerhinterziehung in das Blickfeld der Steuerfahndung oder der Schwerpunktstaatsanwaltschaft Wirtschaftsstrafrecht geraten? Befürchten Sie die Aufdeckung von Vermögen außerhalb der Bundesrepublik Deutschland? Haben Sie die Erfüllung strafbewehrter Pflichten, z.B. Insolvenzantrag, korrekte Bilanzierung „vergessen“? Stehen Sie z.B. wegen Korruption oder Bestechlichkeit im Geschäftsverkehr unter Verdacht oder haben erhebliche Mittel zu eigenen Zwecken aus dem Betrieb “abgezweigt” oder führen eine “schwarze“ Kasse oder Schattenbuchhaltung?

Ist zu besorgen, dass bei Ihnen im Haus oder im Unternehmen früh morgens die Steuerfahndung vor der Tür steht? Sie wissen nicht wie Sie und Ihre Mitarbeiter sich verhalten sollen oder Sie befürchten, alles nur schlimmer zu machen?

Wir stehen Ihnen zur Seite.

Ihre Ansprechpartner:
Rechtsanwalt Heimbürger, Fachanwalt für Strafrecht, Zertifizierter Berater für Steuerstrafrecht (DAA)

Kostenloser telefonischer Erstkontakt: 0211 – 86 32 600

Mit einem Fachanwalt für Steuerstrafrecht kompetent vor Gericht vertreten

Wir stellen über unsere spezialisierten Rechtsanwälte für eine effiziente Verteidigung die erforderliche Fachkompetenz zur Verfügung. Das beginnt mit der systematischen Ermittlung und Aufbereitung der häufig umfangreichen Sachverhalte und Festlegung einer wirksamen Verteidigungsstrategie unter Berücksichtigung einzig Ihrer Interessen.

Wir loten die Möglichkeiten strafvermeidender Handlungen, z.B. einer strafbefreienden Selbstanzeige, aus. Im Bedarfsfall gehen wir weiter bis zur unter Umständen erforderlichen Neustrukturierung Ihrer steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten.

Wir begleiten Mandanten während polizeilicher Maßnahmen oder Steuerfahndungsmaßnahmen.  Das kann etwa eine Durchsuchung und Beschlagnahme vor Ort sein. Weiterhin bieten wir Ihnen und Ihren Mitarbeitern konkrete Unterstützung bereits mit Blick auf die spätere Verteidigung.  Denn im Geschäftsleben ist Ihre Reputation Ihr Kapital.

Bei der Verteidigung im Steuerstrafverfahren ist in besonderem Maße Schnelligkeit gefragt. Es gilt, das Steuerstrafmandat zu vermeiden, soweit dies in dem von Ihnen zugetragenen Verfahrensstadium noch möglich ist und Ihr Problem noch steuerrechtlich, also im Rahmen des Festsetzungsverfahrens, beigelegt werden kann.

Wir sichern Ihnen einen unverzüglichen vertraulichen Besprechungstermin zu. In komplexeren Steuerstrafverfahren arbeiten wir stets innerhalb unseres erfahrenen Strafverteidiger-Teams und ziehen gegebenenfalls noch einen externen Steuerberater hinzu.

Soweit Ihnen eine Steuerstraftat vorgeworfen wird, berücksichtigen Sie bitte, dass Ihr bisheriger Steuerberater möglicherweise ab sofort nicht mehr der Ansprechpartner Ihres Vertrauens sein kann. Dies liegt bereits darin begründet, dass sich dieser Steuerberater möglicherweise ebenfalls strafbar gemacht hat und daher Ihre wechselseitigen Interessen kontradiktorisch sind.